Der Bubbler

Inhalt

 

1. Was ist ein Bubbler?

2. Material

3. Bubbler aus PET-Flasche

4. Bubbler aus Doppelwasserfilter

4.1 Wasserfilter-Bubbler in der Praxis

5. Bubbler aus Edelstahl

6. Sprudelsteinbubbler

 

 

1. Was ist ein Bubbler?

 

Ein Bubbler ist ein Behälter, durch den das erzeugte Gas durchgeleitet wird. Durch  Diesen wird im Falle eines Flammenrückschlages in den Schlauch, die Zelle geschützt.

 

Ein prinzipieller Aufbau ist nachfolgend zu sehen:

Bubbler prinzipielle Aufbau
Bubbler prinzipielle Aufbau

Das Gas wird über ein Rohr in das Wasser geführt, blubbert dann durch das Wasser nach oben und strömt an einem 2. Schlauchanschluss wieder aus dem Behälter.

 

 

2. Material

 

Es ist sinnvoll wenn der Bubbler aus massiven Stahl gefertigt ist, damit er im Falle eines Rückschlages nicht auseinander fliegt.

 

Sehr oft werden noch normale Wasserfilter oder PET-Flachen verwendet, die jedoch bei einem Rückschlag zerbersten können und so gefährliche Splitter durch den Raum fliegen, soweit der Bubbler nicht selbst in einem weiteren Schutzbehälter oder hinter einer Schutzwand steht.

 

Bubbler aus PET-Flasche
Bubbler aus PET-Flasche

3. Bubbler aus einer PET-Flasche

 

Hier ein Beispiel wie der Bubbler nicht aufgebaut sein sollte. Ich hatte ihn damals sehr einfach aufgebaut. Seitlich geht der Schlauch in der Mitte der Wasserhöhe rein. Das Gas strömte seitlich durch das Wasser und konnte dann oben über den Schlauchanschluss entnommen werden

 

Zum Glück gab es keinen Rückschlag, sonst hätte dieser Bubbler garantiert nicht gehalten!

Bubbler aus Doppelwasserfilter
Bubbler aus Doppelwasserfilter

4. Bubbler aus Doppelwasserfilter

 

Hier ein Beispiel eines Doppelbubblers aus einem Doppelwasserfilter.

 

Dieser bietet im Gegensatz zu einem Einkammer-Bubbler zusätzlichen Schutz, da das Gas über 2 Wasserkammern geleitet wird. Der Wasserfilter ist für einen Druck von 6-8 Bar ausgelegt.

 

An den Rohrenden unten sind Kunststoffscheiben zu erkennen. Diese dienen dazu, das Gas in kleineren Blasen kreisförmig auszustossen.

 

Der Bubbler hat keinen externen Füllstutzen, sondern wird befüllt, indem der durchsichtigen Behälter unten abgeschraubt wird.

 

 

4.1 Wasserfilter-Bubbler in der Praxis

 

Die Praxis vieler Nutzer zeigt, dass die Bubbler ein guter und günstiger Einstieg sind. Wichtig bei der Auswahl der Bubbler ist darauf zu achten, das es sich um einen Wasserfilter handelt, bei dem der durchsichtige Filterbehälter mit einem Schraubring an den oberen Wasserfilter angeschraubt wird.

 

Es gibt Wasserfilter, bei denen der untere Teil nur mit einem Gewinde in den Filter eingeschraubt wird. Wenn es zum Rückschlag kommt, kann es dazu kommen, dass das Gewinde nicht hält und der untere Teil weg fliegt.

 

Bei dem Wasserfilter mit dem Schraubring, sitzt der untere Teil dagegen fest am oberen Teil.

 

Ein paar kleine Praxitipps, wenn sie einen Wasserfilter verwenden wollen:

  • Wenn Sie Gewinde schneiden können, schrauben Sie Blindstopfen in die beiden Anschlüsse, bohren von oben an den richtigen Stellen neue Löcher und schneiden dort neue Gewinde rein für die Gasanschlüsse.
  • Füllen Sie immer genug Wasser in den Bubbler (ca. 2/3 Füllhöhe), da so bei einem möglichen Rückschlag nicht zuviel Gas im Bubbler ist und so ein Bersten verhindert werden kann.
  • Auch wenn ich selbst noch keinen Fall eines geborstenen Wasserfilterbubblers kenne, würde ich ihn so an der Anlage anbringen, das Sie im Falle eines Rückschlags und berstens von keinen herumfliegenden Teilen getroffen werden. Wie gesagt, ich kenne noch keinen solchen Fall.

 

 

Bubbler aus Edelstahl
Bubbler aus Edelstahl

5. Edelstahlbubbler

 

Aus meiner Sicht das sicherste, wenn das Material eine gewisse Mindeststärke hat, was hier der Fall ist!

 

Selbst wenn das Gas bis in den Bubbler zurückschlägt, hält das Material dies aus und explodiert nicht. Trotzdem würde ich zusätzlich auch hier ein Überdruckventil verbauen.

 

Der Bubbler wird hier über den seitlichen Eingang mit Kugelhahn befüllt.

 

 

6. Sprudelsteinbubbler

 

Ein sehr einfacher und funktioneller Bubbler ist der Sprudelsteinbubbler.

 

Er besteht aus Kunststoff und nutzt einen Sprudelstein aus dem Aquaristikbedarf. Das entstandene HHO kann so in feinen Bläschen ausströmen.

 

Sprudelsteinbubbler
Sprudelsteinbubbler

Wenn Sie PVC-Endkappen nehmen die verklebt werden, kann nach dem Zusammenbau keine Änderung mehr am Innenaufbau durchgeführt werden.

 

Der Sprudelstein wird über einen 6mm Silikonschlauch an dem Schlauchanschluss angeschlossen. Dieser wird durch den 9mm Schlauchanschluss durchgefädelt.

 

Wenn die Gasmenge im Bubbler steigt, bilden sich viele Blasen im Gefäß und dadurch ein hoher Feuchtigkeitsanteil im Gas. Der grobe Kunststoffschwamm dient dazu, das Gas zu entfeuchten, bevor es den Bubbler verläßt.

 

Bilder des echten Sprudelsteinbubblers folgen. Ebenso ein Rückschlagversuch, um herauszufinden wieviel Druck der PVC-Bubbler aushält.