Motoren mit HHO antreiben

Inhalt

 

1. Grundlagen

2. Antrieb von 4-Taktmotoren Teilzufuhr

3. Antrieb von 4-Taktmotoren 100% HHO

3.1 Video - 4-Takter mit HHO

4. Antrieb von 2-Taktmotoren 100% HHO

4.1 Video - 2-Takter mit HHO

6. Quellen

 

 

1. Grundlagen

 

In der Autoindustrie wird schon seit vielen Jahren an Motoren gearbeitet, die mit Wasserstoff betrieben werden. Mazda und BMW sind hier die Vorreiter, deren Verbrennungsmotoren mit Wasserstoff laufen. Das Problem ist immer noch die Speicherung einer größeren Menge an Wasserstoff, um weite Strecken zurück zu legen. Das die Autos mit Wasserstoffantrieb sehr teuer sind, und es bisher kein ausgebautes Tankstellennetz für Wasserstoff gibt, sind weitere Hindernisse auf dem Weg zum Wasserstoffantrieb.

 

Es wird intensiv an neuen Technologien geforscht, die anstatt eines Verbrennungsmotors eine Brennstoffzelle an Bord haben, die Strom für Elektromotoren liefert. Auch hier muss der Wasserstoff in klobigen Tanks an Bord mitgeführt werden.

 

Ein anderer Weg ist die On-Boardproduktion von Wasserstoff/HHO mit Elektrolysezellen die im Auto verbaut sind. Diese erzeugen während der Fahrt den benötigten Wasserstoff. Die Einbauanlagen die mir bisher bekannt sind, erzeugen allerdings nur eine so geringe Menge an Wasserstoff, das der Wagen nicht zu 100% damit betrieben werden kann. 

 

Weiter waren hier Erfinder wie Stanley Meyer und Daniel Dingle, die es geschafft haben, die Elektrolyse so effektiv zu machen, das die Motoren zu 100% mit HHO liefen. 

 

Um herauszufinden wie effektiv die HHO/Wasserstofftechnologie ist, und wie sich verschiedene Ansätze die Elektrolyse zu gestalten auf den Verbrauch eines Verbrennungsmotors auswirken, müsste eine freie Forschungseinrichtung intensiv diese Ansätze aller HHO-Technologien analysieren. Ideal wäre ein Motorprüfstand. Man baut das Aggregat in ein Gestell ein und koppelt es mit einem Drehstromgenerator.

 

Die Werte wie Dieseldurchfluss, Verbrauch, Temperatur, Energieabgabe, Energieverbrauch-HHO-Herstellung und alle weiteren relevanten Messwerte könnten über einen Rechner überwacht werden.

 

Wenn diese Forschungen positve Ergebnisse bringen, kann die Messstation durch einen Regelkreis ersetzt werden. Der Motor könnte dann zu einem BHKW mit einer abgepassten Steuerung und Regelung umgebaut werden.

 

Welche Möglichkeiten es gibt HHO dem Motor zuzufügen, und wie effektiv diese Technologien sind, wird in den folgenden Kapiteln behandelt. 

 

 

2. Antrieb von 4-Taktmotoren Teilzufuhr

 

Es gibt inzwischen eine große Menge an Anbietern von Trockenzellen für den Einbau im Auto. Die meisten verbindet die Zuführung des HHO über den Ansaugtrakt. 

 

Im Ansaugkrümmer wird dazu nach dem Luftfilter das Gas zugeführt. Bei Trennzellen, die Wasserstoff und Sauerstoff getrennt erzeugen, wird es über zwei Schläuche zugeführt. Bei normalen Trockenzellen wird es zum Schutz der Zelle erst durch einen Bubbler und danach dem Ansaugtrakt über einen Anschluss zugeführt.

 

Einige Einbausets die mit Trennzellen arbeiten haben zum Teil schon Zulassungen, die es erlauben diese im Auto zu verbauen. Bei den normalen Trockenzellen ist mir bisher kein Set bekannt, bei den das der Fall ist.

 

Bei zusätzlichen Zufuhr von HHO verbrennt das Luft-Sprit-HHO-Gemisch besser und zeigt der Lamdasonde an, das das Gemisch angeblich zu mager eingestellt ist. Die Autoelektronik würde nun versuchen gegenzusteuern, und das Gemisch fetter einzustellen. Daher wird neben der Zelle bei einigen Einbautsets noch zwischen den Motorsonden (Lamda) und der Motorelektronik eine Steuerschaltung eingebaut (EFIE). Diese verhindert, das die Elektronik des Motors das Gemisch fetter einstellt.

 

Es wird von Einsparungen von 10-30% gesprochen, durch den Einbau solch eines Einbausets und das Zuführen von HHO. Wissen sollte man, das bei vielen Einbauten durch die Veränderung des Fahrzeugs die Garantie erlischt, und im Schadensfall die Versicherung nicht zahlt.

 

 

3. Antrieb von 4-Taktmotoren 100% HHO

 

Es ist auch möglich Motoren zu 100% mit HHO zu betreiben. Dabei gibt es jedoch einige Punkte zu beachten. Da HHO extrem Reaktionsfreudig ist, kann es leicht zu einem Rückschlag in den Ansaugtrakt oder den Motor kommen, wenn die Ventile nicht ganz dicht sind. Weiterhin muss der Zündzeitpunkt leicht verändert werden. 

 

Ein Ansatz für eigene Versuche ein Notstromaggregat auf 100% HHO-Betrieb umzubauen, wird unter Umbau Notstromaggregat beschrieben.

 

 
3.1 Video - 4-Takter mit HHO
 

Im folgenden Video ist ein 150ccm² 4-Takt-Notstromaggregat zu sehen, das zu 100% mit HHO angetrieben wird. Danke an Rubberduck für das verwenden des Videos.

 

 

4. Antrieb von 2-Taktmotoren 100% HHO

 
Im Vergleich zu 4-Taktmotoren ist die HHO-Zufuhr von HHO als Brennstoff für 2-Taktmotoren um einiges einfacher. Der Grund liegt am Aufbau der Motoren. Da diese Motoren keine Ventile besitzen, kommt es zu keinen Rückschlag in den Ansaugtrakt, sondern die Verbrennung findet lediglich im Brennraum statt. Ein einschleifen der Ventile, wie bei einigen 4-Taktmotoren, entfällt damit.
 
Es gibt 2-Taktmotoren, bei denen ein Ventil im Kolbenboden eingebaut ist. Man nennt diese Motoren auch Ventil-Zweitakter. Mir wurde berichtet, das es beim Einsatz von HHO als Treibstoff dazu kommt, das dies Ventil durch die Verbrennung von HHO zerstört wird. Ob ein 2-Taktmotor ein Ventil im Kolbenboden hat, kann man einfach herausfinden. Durch entfernen der Zündkerze und drehen des Motors, müsste durch das Zündkerzenloch erkennbar sein, ob der Kolben eines Zweitakters ein Ventil eingebaut hat oder nicht.
 
Ein Punkt der bei der Verbrennung von Gas oder HHO in 2-Taktmotoren beachtet werden sollte, ist die fehlende Schmierung wenn der Motor ein Gemisch benötigt (1:25 oder 1:50). Das HHO-Gas hat keine Schmiereigenschaften, wie ein Benzin-Ölgemisch. Daher ist der Einsatz von HHO bei so einem Motor immer nur kurz möglich. Ansonsten wird der Motor, durch fehlende Schmierung und Überhitzung des Kolben (Kolbenfresser), zerstört.
 
Wenn ein 2-Takter mit Getrenntschmierung verwendet wird, "sollte" es möglich sein von Benzin auf HHO umzusteigen. Bei der Getrenntschmierung wird das Öl nicht im Vergaser mit dem Benzin vermischt. Das Öl wird über den Ansaugtrakt über eine Ölpumpe und eigenes Ventil hinzugeführt. Für weitere Versuche wird in 2014 ein alter Itteco-Roller mit Minarellimotor auf HHO umgestellt. Dieser hat eine Getrenntschmierung.
 
Der Ökologische Nachteil, eines 2-Takters zu einem 4-Takter, bleibt auf jeden Fall bestehen. Es wird nicht nur HHO als Treibstoff benötigt, sondern zusätzlich Öl, das mit verbrannt wird.
 
 
4.1 Video - 2-Takter mit HHO
 
Im folgenden Video ist ein altes 2-Takt-Notstromaggregat aus alten Wehrbeständen zu sehen, das zu 100% mit HHO angetrieben wird. Danke an Rubberduck für das verwenden des Videos.

 

6. Quellen