Die MAGRAV Power Unit

Inhalt

 

1. MAGRAV Powersystem

2. MAGRAV Power Unit Pläne

2.1 MAGRAV - Bauanleitung von Keshe Dänemark

3. MAGRAV Power Unit bauen

4. MAGRAV Power Unit - Eigene Entwicklung

4.1 Einleitung

4.2 MAGRAV Spulen Stacker

4.3 MAGRAV spulen Stacker Verdrahtung

4.4 MAGRAV Stacker Anordnung

5 MAGRAV Power Unit im Einsatz

 

 

1. MAGRAV Power-System

 

Die Keshe-Foundation biete ein Energiesystem an, die MAGRAV Power Unit. Mit der kleineren soll es möglich sein ein Auto mit Energie zu versorgen. Mit dem größeren ein ganzen Haus. Neben dem Verkauf dieser Einheiten, wurden zeitgleich die Unterlagen zum Selbstbau veröffentlicht. 

 

Das folgende Bild zeigt den Inneren Spulenaufbau der MAGRAV Power Unit, und wie diese verschaltet wird.

 

 

MAGRAV Spulenstapel+Verschaltung; Quelle: MAGRAVPowerBlueprint von "Keshe Foundation R&D Group"
MAGRAV Spulenstapel+Verschaltung; Quelle: MAGRAVPowerBlueprint von "Keshe Foundation R&D Group"

 

Die Einheit besteht aus mehreren Spulenpaaren die kreisförmig angeordnet sind, und in 3 Schichten übereinander angeordnet werden. 

 

Die Spulen sind gegen den Uhrzeiger herum gewickelt, und haben dadurch nach dem wickeln eine Drehrichtung "im Uhrzeigersinn" Alle Spulen sind nanobeschichtet und mit Plasmakondensatoren verschaltet. 

 

Weiterhin sollte in der Mitte jedes Spulenpaares eine Kugel eingebaut sein, die mit GANS gefüllt ist. 

 

Erst die Kombination aus den Spulen mit dem GANS in der Mitte soll zu einer gravitativ-magnetischen Wechselwirkung führen, die das ganze System zum laufen bringt.

 

Herr Keshe erwähnt, das die MAGRAV Power Units (MPU) für das Haus, keinen Strom aus dem Hausnetz zieht, sondern nur an das Hausnetz angeschlossen wird. Dadurch wird nur die "Information", der von uns genutzten 50Hz-Technologie, aufgenommen und die Plasmaenergie der MPU dementsprechend zu "prägen" - Interessant ist an dieser Stelle schon, das ein nanobeschicheter oxidierter Kupferdraht, an seiner Oberfläche einen sehr hohen Widerstand besitzt, das zeigt das hier kein Strom fließen kann. Zur genauen Klärung dieses Wissens sind noch weitere Versuche nötig. 

 

Nach dem längeren Einsatz soll die MPU das Haus, das Auto authark versorgen können, und der noch vorhandene Anschluss an eine Batterie oder Stromnetz entfällt.

 

Wichtig ist, das die MPU nach dem Anschluss an Netz nicht direkt voll belastet wird, sondern einige Zeit benötigt um sich anzupassen. Herr Keshe spricht hier vom Nanocoaten des restlichen Hausnetzes und einem Energierückfluss.

 

Es wird gesagt, das die MPU keine Energie aus dem Netz zieht, sondern im Gegenteil Energie an das Netz zurück gibt. Je länger und je mehr Einheiten in Häusern eingebaut sind, umso größer soll sich der Effekt auf das gesamte Stromnetz auswirken, auch außerhalb des Hauses.

 

Das gleiche soll beim Einsatz der Einheit im Auto passieren. Sobald die Autoelektrik eine Zeit lang an der MPU hängt, soll diese komplett gecoatet (beschichtet, behandelt, informiert) worden sein wirken. Versuche einiger Forscher mit einem anderen Aufbau, dem Keshe-Autoreaktor haben gezeigt, das zum Teil Spriteinsparungen erzielt wurden.  

 

 

Es gibt einige Käufer in Deutschland, die sich solch ein System bestellt haben (Stand November. 2015) und es ausprobieren werden. Ich hoffe, das wir so bald mehr zur Leistungsabgabe dieser Systeme erfahren. Im folgenden Video ist eines der ersten Geräte zu sehen, die in Deutschland ausgeliefert wurden:

 

Magrav Power Unit - Erste Video

 

 

2. MAGRAV Power Unit Pläne

 

Die Bauanleitung der MAGRAV-Power Unit geht aus dem Blueprintunterlagen hervor. Diese finden Sie unter Physik nach Keshe Kapitel 5.

 

Detailliertere Unterlagen, speziell für den Bau der MAGRAV Power UNIT, liefern die folgenden Dokumente:

 

MAGRAVPowerBlueprint.zip

 

Es gibt noch ein paar Angaben, wie die Kapazität der Kondensatoren, die nicht genau beschrieben sind.

 

Die Stärke der Spannung und des Stromes kann auch aus dem Durchmesser des verwendeten Kupferkabels ermittelt werden. Aus diesem Grenzwerten lässt sich dann auch die Spannung des verwendeten Kondensators ableiten. 

 

Da gerade weltweit sehr viele Forscher das System an Hand der obigen Angaben aufbauen, werden hoffentlich bald die fehlenden Bauteilewerte ermittelt. Wir halten Sie auf dem laufenden.

 

2.1 MAGRAV - Bauanleitung von Keshe Dänemark

 

Von der Keshe Foundation Dänemark gibt es eine sehr gute und detaillierte Bauanleitung in Englisch. Sie können Diese unter folgenden Link herunterladen:

 

My-First-MAGRAV

 

Hinweis zum Potentialabzug:

Bei allen Bauanleitungen sollten noch die Informationen von M.T. Keshe zum Potentialabzug beachtet werden. Siehe Nanocoating Kapitel 5.1.

 

 

3. MAGRAV Power Unit bauen

 

Seit den ersten Blueprints und den unten zu sehenden Videos eines Nachbaus, wurden von Keshe mehrere Hinweise gegeben, was wichtig ist und was anders auszuführen ist, als in den Originalbauanleitungen. Nähere Informationen dazu wurden auf dem 92. Keshe Knowledge Seeker Workshop (16.12.2015) mitgeteilt. eine schöne Zusammenfassung der wichtigsten Punkte finden Sie in einem Beitrag von Keshe Deutschland.

 

Im folgenden englischen Video wird gut erklärt, wie die MAGRAV-Power Unit gebaut werden kann:


Im folgenden Video wird auf die Verkabelung der 3 übereinander liegenden Spulensysteme eingegangen:

 

 

4. MAGRAV Power Unit - Eigene Entwicklung

 

Basierend auf den bisherigen Entwicklungen und Informationen zur MPU und des Hybrid MAGRAV Plasma Generators finden Sie nachfolgend einen gut ausgearbeiteten Ansatz von Toni Gelowicz zur Funktionsweise, Beschichtung und weiteren Informationen zur MPU. Bisher wurden diese Erkenntnisse noch nicht vollständig umgesetzt und müssen noch bestätigt werden.

 

 

4.1 Einleitung

 

Angeregt durch die Erklärung des Materie Reaktors von H. Keshe, fiel auf, dass der Aufbau der MAGRAV - Spulen diesem Prinzip völlig entspricht. Was liegt daher näher dieses Prinzip auf die MAGRAV - Spulen zu übertragen.

 

 

4.2 MAGRAV Spulen Stacker

 

Hier ist ein Stacker im Querschnitt dargestellt. Wie bisher ist der äußere Ring bei der inneren Spule funktional gravitativ und der äußeren Spule magnetisch ausgeführt. Dagegen ist der innere Ring bei der inneren Spule nun magnetisch und der äußeren Spule nun gravitativ verschaltet.
Entgegen allen bisherigen Gans- / Liquid Plasma Wasser- Beschichtungen werden nun Liquid Plasma Wasser- Beschichtungen mit entsprechendem pH-Wert auf die entsprechenden Spulen aufgebracht.

 

 

4.3 MAGRAV Spulen Stacker Verdrahtung

 

Ob eine Spule magnetisch oder gravitativ ist, hängt von der Durchflussrichtung des Stromes ab. Rechts fließend wird sie gravitativ, links fließend magnetisch. Den inneren durchgeführten Draht haben wir gemäß der Wechsel der Felder ausgeführt. Also im äußeren Ring ist die äußere Spule magnetisch die innere gravitativ und der Draht wieder magnetisch. Im inneren Ring ist die ist die äußere Spule gravitativ die innere  magnetisch und der Draht wieder gravitativ.

Die MAGRAV-Power Unit besteht aus 3 Spulenpacks die übereinander angeordnet sind und zwischen denen 3 GANS-Bälle platziert werden.

Wie diese möglicherweise miteinander agieren, wie die Plasmafelder aussehen und wie sich die verschiedenen GANS-Sorten mit denen die Spulenpacks bestrichen sein sollten auswirken, wurde von Toni Gelowicz sehr schön beschrieben, die Grafiken die er hierfür erstellt hat, werden in diesem Kapitel beschrieben.

 

 

4.4 MAGRAV Stacker Anordnung

 

Mit den Blueprints des Hybrid Magrav Plasma Generators wurden erstmals unterschiedliche Gans- bzw. Liquid Plasma- Beschichtungen auf den 3 Ebenen vorgesehen:

MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Mybrid MAGRAV
MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Mybrid MAGRAV

 

Warum genau diese Anordnung gewählt wurde, wurde nicht erläutert.

Eine andere Möglichkeit wäre:

 

MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Körper/Geist/Seele
MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Körper/Geist/Seele

 

 

Die von uns nun vorgeschlagene Anordnung wäre, angelehnt an die Materie Reaktor Funktion, in der mittleren Ebene einen starken Geber und oben und unten einen schwachen Nehmer zu platzieren, um eine optimales torrodiales Plasma Feld bereitzustellen.

MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Plasma Geber/Nehmer
MAGRAV Stacker Anordnung - Funktion Plasma Geber/Nehmer

 

 

5. MAGRAV Power Unit im Einsatz

 

Das folgende Video zeigt das MAGRAV-System im Einsatz. Bei dem hier gezeigten Video hänt das MAGRAV-System noch am Netz und hat keinen Stromzähler mit eingebaut.

M. T. Keshe hat in einem Workshopvideo erwähnt, das es sinnvoll ist nur im Primärkreis einen Stromzähler anzubringen, da ein Stromzähler im Outkreis dazu führen kann, das das System nicht in den Bereich arbeitet, wie ohne den Zähler.


Daher gibt es Forscher die einen Testaufbau doppelt auslegen. Beide Testsysteme haben den gleichen Verbraucher und gleiche Stromzähler. Eins der Systeme wird mit MAGRAV Power Unit und das andere ohne aufgebaut. Auch so sollten sich Rückschlüsse auf den Wirkungsgrad des Systems herausfinden lassen.