Hatem Magnetmotor - Leon Raoul Hatem

Inhalt

 

1. Grundlagen

2. Videos

3. Aufbau

4. Weitere Informationen

 

 

1. Grundlagen

 

Der Hatem-Energiekonverter ist eine Kombination aus einem Asynchronmotor als Antrieb und weiteren Asynchronmotoren im Generatorbetrieb. Das ganze ist mit einem Rotoverter vergleichbar.

 

Im Gegensatz zu dem Rotoverter sind Motor und Generatoren nicht direkt miteinander verbunden. Die Energieübertragung findet lediglich über Scheiben mit Magneten statt, die am Motor und den Generatoren angebracht sind und sich nicht direkt berühren. Alle Magnetscheiben sind identisch aufgebaut.

 

Sobald sich die Magneten nähern, agieren die Magneten der beiden Scheiben miteinander. Durch die Magnetkraft wird der Generator ohne direkte Verbindung beschleunigt. Nach Aussage von L. R. Hatem ist das System um weitere Generatoren erweiterbar, ohne dass mehr Energie über den Generator eingespeist werden muss. Das System arbeitet erst bei einer Drehzahl von 3000 U/Min effektiv. Bei einer niedrigeren Drehzahl funktioniert das System nicht.

 

 

2. Videos

 

Im folgenden Video zeigt L.R. Hatem seinen Aufbau. Zu sehen, die nebeneinander angeordnete Asynchronmotor-Magnet-Generatorkombination

 

Das folgende Video zeigt einen weiteren Nachbau und ist ein Versuch die Funktion im Detail zu erklären.

Mehr Informationen zu dem Hatem-Aufbau finden Sie unter Rexresearch

 

 

3. Aufbau


Der Aufbau im Video, besteht aus:

 

  • In längsrichtung magnetisierten Rundmagneten, mit Befestigungsloch in der Mitte
  • 5x3 Holzscheiben
  • Ein paar Spax
  • 1 x Asynchronmotor mit Frequenzrichter
  • 4 x Asynchrongeneratoren.

 

 

4. Weitere Informationen

 

Auf Rexresearch ist auch ein Bild eines Magnetmotoren am Fahrrad zu sehen. Er erinnert mich an den Scheibenmotor von Kohei Minato