Yasunori Takahashi

Inhalt

 

1. Grundlagen + Funktion

2. Aufbau

3. Funktion

4. Video

6. Quellen

 

 

1. Grundlagen + Funktion

 

Der Takahashi-Motor enthält hauptsächlich sehr starke Permanentmagneten in einer Anordnung, wie sie in der Abbildung zu sehen ist. Da sich gleichnamige Pole abstoßen, wird der Rotor wird in die Richtung gedrängt, wo der Luftspalt zum Stator am größten ist. Genau an dieser Stelle ist ein Elektromagnet angebracht, der mit einem kurzen Impuls die Magnetkräfte neutralisiert. Somit überwindet der Rotor die Lücke (Magnetstoß Zone) und das Ganze beginnt von vorn.

Ob der Takahashi-Magnetmotor als Freie-Energie-Motor betrieben werden kann, wäre nur durch einen eigenen Aufbau nachzuweisen. Leider fand ich weder bei einer Patentrecherche beim deutschen Patentamt noch im Netz weiterführende Informationen dazu, das sein Motor weiterentwickelt wurde. Ein Video hierzu im Netz zeigt ein Motorrad das mit einem Magnetmotor angetrieben wird. Ob es sich hierbei um einen Takahashi- oder Minato-Magnetmotor handelt ist mir unklar.

 

 

2. Aufbau

 

Ein vereinfachtes Funktionsprinzip, zeigt die folgende Grafik.

Yasunori Takahashi Magnetmotor
Yasunori Takahashi Magnetmotor

 

3. Video Takahashi-Aufbau

 

Das folgende Video zeigt einen Aufbau nach Takahashi in Funktion.