Kapanadze

Inhalt

 

1. Grundlagen

1.1 Messgerät für tellurische Ströme

1.2 Nikola Teslas Forschungen

1.3 Tariel Kapanadze

2. Schaltplan und Aufbau

3. Funktion

4. Youtubevideos  Kapagen

6. Quellen

 

 

1. Grundlagen

 

Vorwort: Ich möchte mich bei Jean-Louis Naudin dafür bedanken hier Bilder von seiner Webseite nutzen zu dürfen.

 

Der Kapanadzegenerator soll Erdenergien für die Funktion verwenden. Daher gehen kurz auf Energien ein, die auf der Erde vorhanden sind.

 

Die Erde und ihre Atmosphäre hat eine große elektrostatische Ladung.  Sie beträgt ca. 0,6 Megacolumb. Da sich diese Energiemenge über die ganze Erde verteilt, merken wir im Alltag nicht viel davon. Am besten sind elektrostatische Ladungen der Erde zur Atmosphäre bei Gewittern zu sehen, wenn sich ein Blitz entlädt.

Neben dieser elektrostatischen Ladung der Erde, gibt es Energiefelder wie Wasseradern und Energiegitter wie Curry- oder  Hartmanngitter, die über die Erde verteilt sind.

 

Eine weitere Bezeichnung solcher Erdströme, die auch JLNaudin erwähnt, sind sogenannte "tellurische Ströme". Diese Energieströme sollen so stark sein, dass sie bei richtiger Nutzung die Energieprobleme der Erde lösen könnten. Es gibt einige Internetquellen zum Thema  "Tellurische Ströme", die hier jedoch nicht weiter erörtert werden sollen.

 

Es "kann" sein, dass der Kapanadzeaufbau auf diese Energien zugreift. Daher wurden sie hier erwähnt.

 

 

1.1 Messgerät für tellurische Ströme

 

Als idealer Standort für einen KapaGen wird ein Aufstellungsort benötigt, an dem ein möglichst hohes Erdstrahlungsfeld (Tellurische Ströme) vorhanden ist. Um einen passenden Standort zu finden, können Sie entweder Radiästetisch mit Winkelruten oder Pendel arbeiten, oder wie JLNaudin ein einfaches Messgerät, das Tellurmeter bauen

 

Nachfolgend sehen Sie den Schaltplan und ein Bild des Gerätes. Eine Bauanleitung zu diesem Messgerät wird bei MinoTech unter Tellurmeter beschrieben.

Tellurmeter / Quelle:http://jnaudin.free.fr/kapagen/tellurmeter.gif
Tellurmeter / Quelle:http://jnaudin.free.fr/kapagen/tellurmeter.gif
Tellurmeter Foto
Tellurmeter / Quelle: http://jnaudin.free.fr/kapagen/tellurmeter.jpg

 

 

1.2 Nikola Teslas Forschungen

 

Die Idee einer dieser Energiequellen der Erde und der Atmosphäre zu nutzen wurde auch von Nikola Tesla verfolgt. Er hatte hierzu ein Patent angemeldet, das auf diese Energie der Erde/Atmosphäre eingeht. Sie finden das Patent mit einer guten Erklärung unter dem folgenden Link:

 

Teslapatent 685,957 mit Erklärung

 

Ob Tesla mit dieser Technologie seinen Wagen, den Pierce-Arrow, betrieben hat ist nicht geklärt. Wichtig ist, dass im Aufbau eine Antennen eine gute Erdung und eine Funkenstrecke Verwendung finden. Diese Komponenten finden sich auch im Aufbau von Tariel Kapanadze wieder.

 

 

1.3 Tariel Kapanadze

 

Der georgische Erfinder Tariel Kapanadze hat einen Raumenergiekonverter erfunden mit einer Dauerleistung von 5kW. In einem Demonstrationsvideo präsentierte er diesen Konverter ohne sichtbare Energiequelle.

 

Im Jahr 2009 präsentierte er einen Konverter mit einer Leistung von 100kW.

Im folgenden Video können Sie diesen sehen:

 

 

 

2. Schaltplan und Aufbau

 

Die folgende Grafik zeigt den Aufbau, einen Schaltplan und eine Bauteileliste zum Nachbau eines Kapanadze-Konverters nach von JLNaudin. 

 

Achtung! Der Kapanadze-Konverter arbeitet mit lebensgefährlichen Hochspannungen. Der Nachbau ist nur etwas für Fachleute! 


Kapagen / Quelle: http://jnaudin.free.fr/kapagen/k32.gif
Kapagen / Quelle: http://jnaudin.free.fr/kapagen/k32.gif

 

Die erste Komponente ist ein Hochspannungsgenerator (Microwave Oven) wie er im Mikrowellen verwendet wird. Er erzeugt eine Spannung von ca. 2kV.

Zu diesem Aufbau gehört noch der Kondensator (1µF /2,1kV) und eine schnelle Diode (HV 05-12).

 

Die Hochspannung wird über eine Funkenstrecke (Spark Gap / Air 0,9mm) dem sekundären Aufbau zugeführt. Hier wurden um ein PVC-Rohr eine Spule mit 108 Wicklungen mir 1,5mm² Draht gewickelt.

 

Die zweite Spule auf dem Rohr besteht aus 6 Wicklungen und wird mit 2,5mm² Draht gewickelt.

 

Im inneren des PVC-Rohres ist ein Kupferrohr und Draht (Copper Rod) eingeführt, das gut geerdet werden muss. Es wird mit einem Anschluß an den Mikrowellenofen zurückgeführt.

 

Die Ausgangsspannung steht am Ende der Spule (6 Wdg.) zur Verfügung.

 

Als Verbaucher wurden hier Halogenlampen verwendet, die über eine gute Erdung mit dem Boden verbunden sind. JLNaudin hat erwähnt, dass sich Halogenlampen besser eignen als normale Glühlampen mit Wolframfaden.

 

Sie finden weitere detaillierte Bilder des Kapagen auf der Seite von JlNaudin:

 

Kapagen - JLNaudin

 

 

3. Funktion

 

Wie bei den Aufbauten die Nikola Tesla verwendet hat, soll über die Hochspannung, die Funkenstrecke und die sehr gute Erdnung, neben dem Strom der über die Steckdose kommt (230V AC) Energieströme der Erde angezapt und ausgekoppelt werden können.

 

Die Versuche von JLNaudin in 2010 haben einen Wirkungsgrad von ca. 96% ergeben, somit kein Overunity.

 

 

4. Youtubevideos Kapagen

 

Nachfolgend einige Youtubevideos zum Kapanadze-Konverter