Spulenversuche

Inhalt

 

1. Grundlagen

2. Bifilare Spulen

3. Versuche

6. Quellen

 

 

1. Grundlagen

 

Bei vielen Raumenergietechnologien werden Spulen verwendet. Beispiele sind:

 

Bei einigen kommen normal und bei anderen bifilar gewickelte Spulen zu Einsatz.

 

Bifilar kann bedeuten, das die Primär- und Sekundärwicklung einer Spule gleichzeitig gewickelt werden. Dadurch verringert sich die Streuinduktivität und es wird eine gute Impuls-Übertragung erreicht. Da die beiden Kabel der beiden Wicklungen direkt nebeneinander laufen bilden Sie gegeneinander einen Kondensator. Dadurch erhöht sich bei diesem Aufbau die Koppelkapazität.

 

Bifilar kann auch bedeuten, das die beiden vorher erwähnten Drähte an einem Ende miteinander verlötet werden, oder das erste Ende sogar direkt mit Kabelendschlaufe auf der Spule aufgewickelt wird.

Dadurch heben sie die magnetischen Felder der beiden Spulen gegenseitig nahezu auf. 

 

Um zu zeigen wo der Unterschied liegt und welche Ströme und Spannungen an Bifilar- und normal gewickelten Spulen anliegen, sollen die folgenden Versuche einen Aufschluss bringen.

 


2. Versuche

 

Bisher noch kein Versuch. in Arbeit.

 

 

6. Quellen

 

Bifilar - Wikipedia