Daniel Dingle (+2010)

Inhalt

 

1. Wasserauto von Herrn Dingle

2. Mögliche Funktion

3. Youtubevideos

6. Quellen

 

 

1. Wasserauto nach Herrn Dingle

 

Daniel Dingle war ein philippinischer Erfinder, der nach eigenen Angaben durch Zufall um 1980 entdeckt hat dass ein Auto auch mit Wasser angetrieben werden kann. Kern seiner Anlage ist eine Reaktionskammer zur Knallgasherstellung, einen Impulsgeber der die Hochspannung der Zündspule in die Zelle leitet, sowie ein bestimmtes Öl zur Schmierung des Motors.

Der Verbrauch an Wasser lag bei ca. 4 Ltr/500 km, somit bei 0,8 Ltr./100km.

Bereits im letzten Jahrhundert wurde der Wagen von vielen Ingenieuren unter die Lupe genommen. Keiner konnte hier etwas entdecken was die Aussagen und die Funktion des Wasserantriebes wiederlegen würden. Eine BMW-Fachwerkstatt bestätigte ihm die Funktion mit Wasserantrieb.

Der genaue Aufbau der Dinglekammer ist leider nicht bekannt. Anhand der vielen Videos von seinem Wagen, die hierzu im Internet zu finden sind, scheint es am wahrscheinlichsten, dass in der Kammer mehrere Lochbleche übereinander angeordnet sind. Wie genau aber diese Kammer mehr Energie erzeugt als reinsteckt wird, ist im Detail unbekannt und wurde von Herrn Dingle bis zu seinem Tod gehütet.

 

Somit ist eine weitere Chance für uns Autofahrer nicht genutzt worden, bei gebrauchten Autos oder EU Neuwagen die mit normalen Treibstoffen fahren,
auf einen alternativen Treibstoff umzusteigen. Neuwagen sehen optisch moderner aus, innen ist aber immer noch die gleiche Motor-Art wie schon vor Jahren vorhanden. Die Technik entwickelt sich, aber sie entwickelt sich leider etwas langsam. 

 

Laut eigenen Aussagen ist die Erfindung von Herrn Dingle so simple, das Sie jeder nach Bekanntmachung nachbauen könnte. Trotz vieler Experimentiervideos, Forenbeiträgen und Erklärungen einer großen Forschergemeinde auf der Welt scheint diese simple Idee bisher aber nur ihm  aufgefallen zu sein. Er war lange auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Investor,  konnte jedoch keinen finden bzw hat diese aus privaten Gründen abgelehnt. Nach Aussagen von Herrn Schneider im Net-Journal war er und die TransAltec AG an Verhandlungen mit Herrn Dingle, um einen Vertrag abzuschließen und die Erfindung der Welt zu präsentieren. Leider wurde nichts mehr aus der Kooperation, da Daniel Dingle om Oktober 2010 verstorben ist. So bleibt die genaue Funktion seines mit Wasser angetriebenen Toyota Corolla weiterhin ein Geheimnis.

 

 

2. Mögliche Funktion

 

Mir sind Forscher bekannt, bei denen ein Motor nur durch Knallgas zum laufen gebracht wurde. Allerdings im stationären Einsatz mit einem BHKW und nicht bei einem Automotor mit unterschiedlichen Drehzahlen.

 

Andere Forscher haben neben dem Knallgas über einen Vergaser bzw. Einspritzanlage minimal sehr fein vernebeltes Wasser hinzugefügt, um den Motor zu laufen zu bringen. Prinzip ist die Knallgasex- bzw. (implosion) kombiniert mit der Kraft, die das Wasser erzeugt wenn er zu Dampf wird. Es kann sein, das dazu die Zündanlage angepasst werden muss, damit ein stärkerer Funke entsteht, um trotz Wasseranteils im Verbrennungsraum gut zu zünden. Ob Daniel Dingles Auto damit lief, ist unklar.

 

 

3. Youtubevideos

 

Eine kurze Erklärung seiner Erfindung, und Details zu seinem Auto, zeigen die folgenden Videos.