Die Joe Cell

Inhalt

 

1. Grundlagen

2 Aufbau

6. Quellen

 

 

1. Grundlagen

 

Die Joe-Cell ist eine Kammer in der Wasser gespalten wird. Sie besteht aus einem geschlossenen Edelstahlbehälter, der in direkten Kontakt mit dem Motor stehen soll um so einen Elektronenausgleich herzustellen.

 

Die Zelle soll so die Elektronen aus dem Motorblock nutzen um die Elektrolyse voranzutreiben und einen Energiefluss aufzubauen. Dieser führt dazu dass Wasser gespalten und energetisiert wird.

 

Laut einigen Aussagen im Netz und dem Experimentalführer zur Joezelle, soll die Zelle ähnlich wie ein Orgonakkumulator arbeiten. Daher ist sie ebenso anfällig für Störungen im energetischen Umfeld. So soll Joe selbst gesagt haben, das es mit seinem Auto das mit einer Joe-Cell angetrieben wurde unter einem Strommast der Wagen stehen geblieben ist.

 

Es ist öfters die Rede davon, dass eine 12V Batterie benötigt wird. Laut dem Schreiben eines Erfinders der eng mit Joe zusammengearbeitet hat, wird keine Batterie benötigt.

 

Beim Betrieb eines Autos mit einer Joe-Cell kühlt sich der Motorblock ab und wird nicht heiß, wie ein normaler Verbrennungsmotor. Weiterführende detaillierte Angaben zur Joe-Cell können Sie dem Experimentalführer zur Joezelle entnehmen (Siehe Quellenangaben Kap. 6)

 

 

2. Aufbau

 

Nachfolgend die Skizze einer Joe-Cell.

Aufbau der Joe Cell
Aufbau der Joe Cell