Subwoofer / Aktivbox reparieren (50Hz Brummen)

 

Inhalt:

 

1. Grundlagen

2. Video

 

 

1. Grundlagen

 

Was können Sie machen, wenn sie eine Aktivbox haben, oder einen Subwoofer der plötzlich anfängt stark zu brummen?

 

Oft liegt es an einem defekten Elektrolytkondensator (Elko).

 

Damit die Verstärkerschaltung funktionieren kann, wird über einen Trafo aus den 230V, die benötigte Versorgungsspannung von mehreren Volt (5-40V) erzeugt.

 

Diese wird im 2. Schritt mit einem Gleichrichter gleichgerichtet, damit eine pulsierende Gleichspannung anliegt.

 

Damit der Verstärker eine brummfreie geglättete Spannung für den Betrieb bekommt, wird diese noch mit einem Elko geglättet. Dieser Elko ist dabei meist direkt nach dem Gleichrichter eingelötet und hat einen höheren kapazitiven Wert von 1000uF - 5000uF.

 

Das Problem ist, das dieser Elko meist vom Hersteller im Gerät sehr nahe an anderen heißen Elektronikteilen, wie dem Gleichrichter oder dem Trafo, eingebaut wird damit er nach einer bestimmten Zeit kaputt geht.

 

Sobald dieser Elko defekt ist, kann es sein das die gleichgerichtete Spannung vom Gleichrichter nicht mehr geglättet wird, und der Verstärker dies Brummen verstärkt und damit an den Lautsprechern zu hören ist.

 

 

2. Video

 

Wie eine defekter Elko ausgetauscht werden kann, zeigt das folgende Video.

 

Hinweis: Vor den Arbeiten an Geräten die an 230V angeschlossen sind, immer darauf achten, das der Netzstecker gezogen ist und keine 230V mehr an dem Gerät anliegen, ansonsten besteht LEBENSGEFAHR!

Führen Sie die Reparatur nur durch, wenn Sie sich ihrer Sache sicher sind. Ansonsten überlassen sie die Reparatur bitte einen Fachmann, der sich mit Elektronik auskennt.