Veranstaltungskalender

Sie finden hier aktuelle Veranstaltungen und Workshops, auch zu den Themen von MinoTech. Wenn Sie selbst eine Veranstaltung halten und möchten das Diese hier gelistet wird, schreiben Sie mir kurz alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung im Kontaktformular, ich werde mich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

2018

 

 Symposium

1. maxii Energii Symposium

 

Datum:

03.11.2018 09:30 - 19:00 Uhr 

04.11.2018 09:30 - 14:00 Uhr 

Beschreibung:

Liebe Interessenten, liebe MAXiiMUS – Freunde,

das erste maxii Energii Symposium steht und wir freuen uns, Euch zu diesem ganz besonderen Event einladen zu dürfen.

Mit wegweisenden Vorträgen bieten wir Euch während eineinhalb Tagen die Möglichkeit, kompakt und fundiert Wissen, Erkenntnisse und Impulse aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Freie Energie, Feinstofflichkeit und Materie, Gesellschaftliche Entwicklung sowie bewusster Einsatz unserer Schöpferkraft zu erhalten und diese zu einer Vision für eine zukunftsfähige Welt und Gesellschaft zusammenzufügen und tatkräftig in die Realität umzusetzen.

Es ist uns gelungen, eine illustre Runde hochkarätiger Referenten und Referentinnen für diese spannenden Themen zu finden. Sie lassen uns an ihrem tiefgründigen Wissen, ihren Ideen und Visionen teilhaben, damit wir alle gemeinsam eine bessere und neue Welt erschaffen können.

 

Folgendes Programm erwartet Euch:

 

Samstag, 03. November 2018

  • Begrüßung durch Günther John Bachor
  • Frank Neubauer Werkzeuge für den Wandel
  • Christa Laib-Jasinski Morphofeld - Akashafeld
  •                     Mittagspause
  • Ingrid Schröder Alte Kulturen und moderne Wissenschaft
  • Arnd Koslowski Neue Energietechnologien und ihre Chancen für uns
  • Podiumsdiskussion mit den Referenten

 

Sonntag, 04. November 2018

  • Begrüßung durch Günther John Bachor
  • Dr. Klaus Volkamer Der Ansatz für eine neue Physik des Lebendigen
  • Christa Laib-Jasinski Äonen und Archonten
  • Podiumsdiskussion mit den Referenten

 

Ort:

Veranstaltungsraum der maxii Energii

Hasselborner Str. 19 bis 21

D 35647 Waldsolms – Brandoberndorf im Taunus

(Bitte den REWE Parkplatz benutzen)

 

Kosten/ Anmeldung:

Energieausgleich für das Symposium:

Samstag, 03.11.2018 80,- Euro

Sonntag,  04.11.2018 50,- Euro

Beide Tage 110,- Euro

Einzelne Vorträge 30,- Euro

Partnerrabatt für Ehepartner / Lebensgefährten

bei Teilnahme an beiden Tagen:

Der zweite Teilnehmer  zahlt 90,- Euro für beide Tage. 

(Gesamtpreis für beide Tage 200,- Euro für beide Teilnehmer)

Im Preis inbegriffen sind Getränke und Snacks im Veranstaltungszentrum.

Für das Mittagessen am Samstag steht uns im Restaurant auf dem Attighof eine Speisenauswahl zur Verfügung, die jeder Teilnehmer nach eigener Wahl und Rechnung  in Anspruch nehmen kann.

 

Die maxii-Energii bittet um verbindliche Anmeldungen bis spätestens 29.10.2018  entweder per E-Mail oder auch telefonisch bei der Veranstaltungskoordinatorin 

Frau Ilka Koslowski, Tel.: 0049 (0)173 –730 1800 / koslowski.i@maxii-energii.de 

 

 

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Referenten und ihren Beiträgen findet Ihr nachfolgend als PDF-Download.

   
Einladung zum 1. maxii Energii Symposium
Adobe Acrobat Dokument 573.3 KB
Informationen zu den Referenten mE - Sym
Adobe Acrobat Dokument 115.5 KB
Pensionen und Hotels.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.3 KB

 

 

Energiezentren und Energiegewinnung sind sehr interessante Themen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass unsere modernen Gesellschaften viel Energie verbrauchen und die fossilen Brennstoffe der Erde langsam zur Neige gehen. Es gibt jedoch Möglichkeiten der Energiegewinnung, die bisher noch nicht genutzt werden, möglicherweise weil sie unserer rationalen Denkweise nicht wirklich entsprechen. Es wäre jedoch wichtig, diese Möglichkeiten in Versuchsanordnungen einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen und das Interesse am Thema zu wecken bzw. zu steigern. Eine Fernsehshow wäre ideal, um ein wirklich großes Publikum zu erreichen. Um das Experiment dort zu realisieren, müsste man allerdings Bühnenpodeste kaufen, damit der Ablauf auch für alle Zuschauer gut sichtbar ist.